Freitag, 23. Januar 2015

Ein neues Quiltjahr hat begonnen....

... und wurde bei unserem ersten Treffen 2015 gebührend begrüßt.
Danke an Ulrike, die für einen kleinen spontanen Sektempfang gesorgt hat!



Unser erstes Projekt in diesem Jahr war die vielen schon bekannte "Sew- together- bag"
von SewDemented ( pattern bei craftsy.com). Unsere "Kursleitung" hatte Christine übernommen, die schon mehrere Examplare dieser überaus praktischen Tasche genäht hat.

Sehr professionell !


Jede Quilterinn brachte ihre schon zu Hause zugeschnittenen Schätze mit und
so konnten wir sofort zur Tat schreiten....







Wie immer fiel jedes Stück ganz unterschiedlich aus :)
Trotz der guten Vorarbeit konnten die meisten von uns die Tasche an diesem Tag nicht fertig stellen....

Eine kleine Stippvisite gab es vom jüngsten Zuwachs der Quiltfamilie.
Dieser und seine stolze Mama wurden mit einem Gemeinschaftsquilt bedacht; 
Mama gefällt er, der Kleine hat das Event verschlafen ;)



Einen herzlichen Dank an Christine für die Vorarbeiten und das schöne FMQ !!
 
Im nächsten Post gibt es die fertigen Taschen zu bewundern. An den Aufnahmen muss ich noch etwas arbeiten ;), die nächsten Bilder werden schöner, versprochen !

Herzliche Grüße aus Bielefeld :*

Donnerstag, 19. Juni 2014

Quilttalk im Juni

Geplant war eigentlich ein Abend im Garten bei mir. Aber bei den etwas frischen Außentemperaturen haben wir uns dann doch lieber drinnen die neuen "Schätze" gezeigt.

Viel Aufmerksamkeit gabs für den genähten Kreisring, den Ulrike S. mitgebracht hat. Sie war sozusagen die Testerin für die nächsten Blöcke, die in unserem NähutensilienBOM dran sind: Knopf und Stickrahmen. Nun kann man sich vielleicht beim ersten Hingucken fragen, was jetzt an einem solchen Kreisring so spektakulär sein soll. Aber wer es selbst versucht, wird ganz schnell herausfinden, was alles falsch laufen kann: wenn Ring und Hintergrund im Zuschnitt oder in der Nahtzugabe nicht ganz exakt aufeinander abgestimmt sind, kann eines der beiden Teile schnell "Wellen schlagen"; eine weitere Hürde, die man nehmen muss, ist der exakt gleichmäßig breite Ring. Setzt man den Innenkreis nicht exakt ein, ist der Ring schnell an einer Seite dicker, an einer anderen dünner.

Ulrike hat das aber alles prima gemeistert. Sie hat dabei den Kreis-Rotary-Cutter benutzt, und die Erfahrungen, die sie beim Blocktesten gesammelt hat, erklärt sie uns dann nochmal beim nächsten Nähtreffen am 20. Juli.

 

So soll übrigens der fertige Knopf- und Stickrahmenblock aussehen

 

nachdem uns Ulrike mit ihren technischen Tricks schlauer gemacht hat, gab's ein Fest für die Augen: Sabine hat ihr fertiges Quilttop eines Kim McLeans Quilt, genäht aus etwa 100 unterschiedlichen Kaffe Fassettstoffe Stoffen, mitgebracht. Wow, wow und wow!

mit sehr viel Liebe zum Detail hat sie daran etwa ein halbes Jahr genäht. Die Stoffe wurden, wann eben möglich, so aus dem Druck ausgeschnitten, dass die Formen besonders schön zur Geltung kommen. Hier zum Beispiel ein Paperweight Druck, der passend zur Kreisform gewählt ist. Die Geranienblätter aus dem Phillip Jacobs Druck unterstützen sehr schön die geschwungenen Wellenformen der Riesenblüte (auf dem Quilt ist sie oben in der Mitte positioniert).

 

Der fertige Quilt wird raumhoch sein und einen tollen Platz im Zentrum einer weißen Wand in Sabines Wohnzimmer erhalten. Keine Frage, dass jeder, der den Raum betritt, fasziniert sein wird. Bei der Auswahl der Stoffe sieht man ganz deutlich Sabines Stärke: Mut zur Lebendigkeit und zum spielerischen Umgang mit Stoffen, ohne dabei den Blick für das große Ganze zu verlieren und mit sicherem Gefühl für eine ausgewogene Farbkomposition. Wenn man die Arbeitszeit bedenkt, sollte man eventuell noch Geduld und Durchhaltekraft hinzufügen. Hab ich dabei eigentlich schon erwähnt, dass Sabine erst ein halbes Jahr lang Patchwork gemacht hat, als sie 2012 zu unserer Gruppe kam? Ich meine, das sollte jede, die neu mit dem Hobby beginnt, ermutigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 11. Mai 2014

Figures mit den neuen Quilts von Zen Chic

Figures featuring the new patterns of Zen Chic

Ok, das ist der Moment es mal klar und deutlich zur Sprache zu bringen: Ich bin wirklich glücklich, was aus unserer kleinen Saat, die wir vor zwei Jahren gesät haben, entstanden ist: Aus zwei begeisterten (ok, man kann auch sagen besessenen) modernen Quilterinnen – Christine und mir – die eine Zwei-Frau-ModernQuiltGuilt gestartet haben, ist inzwischen eine schöne Truppe mit mehr als 10 Frauen mit ganz verschiedenem Alter zusammengewachsen.

Diese Gruppe macht einfach Spaß, nicht nur weil wir zusammen albern, plaudern und nähen, sondern vor allem auch weil es überhaupt null, nada, niente Spannungen, Zickenkrieg, Stutenbissigkeiten oder sonstige gefürchtete Gruppenübel bei uns gibt. Es ist locker, es ist entspannt und gegenseitig förderlich. Und so darf es meinetwegen noch 100 Jahre bleiben, bis wir nicht gestorben sind usw.

Für mich fällt dabei auch immer eine ganz große Unterstützung ab in Form von Nähen während der Messevorbereitung, dieses Jahr hatte ich auch wieder helfende Hände, ohne die ich die Arbeit kaum bewältigen könnte.

Die neueste Kollektion, aus denen die Quilts genäht wurden, heißt FIGURES. Die Precuts (Jelly Rolls, Layer Cakes usw) sind ab Mai zu haben, die Meterware wird dann im Spätsommer in die Läden kommen.

Figures Zen Chic ModaEine maritime Stoffzusammenstellung in verschiedenen Blautönen, mit wärmendem Safrangelb und Lachsrot. Das Thema sind die großen gestempelten Zahlen, die von graphischen Stoffen in verschiedenen Skalierungen begleitet werden, die sich auch gut mit bereits vorhandenen Stoffen kombinieren lassen.

Und dies sind die dazugehörigen Quilts, präsentiert von den helfenden Händen:

HEXAGON BRILLIANCE

 

Hexagon Brilliance quilt pattern Zen Chic

Diesen Quilt hat Ulrike für mich sehr schön genäht

Hexagon Brilliance modern quilt pattern Zen Chic

MODERN RETRO

Modern Retro quilt pattern ZEN CHIC

wurde genäht von der anderen Ulrike aus unserer Quiltgruppe

MODERN RETRO quilt pattern Zen Chic

SYNCHRO

 Synchro modern quilt pattern Zen Chic

wurde von Christa genäht, was ihr besonders anzurechnen ist, denn es geht ihr manchmal nicht so gut mit ihren momentanen Chemotherapien. Danke dir, Christa!

Synchro modern quilt pattern ZEN CHIC

eigentlich hat Christa gleich zwei Quilttops genäht, denn die Rückseite von Synchro ist ebenfalls eine Vorderseite ;-) Ein Reversible Quilt!

Synchro modern quilt pattern Zen Chic

Die restlichen Quilts habe ich dann genäht, wobei mir beim Binding von Hand annähen auch geholfen wurde! 

PLAYING WITH BALLS

Playing with balls Modern quilt pattern ZEN CHIC

PLAYING WITH BALLS modern quilt pattern ZEN CHIC

und auf der Rückseite steht noch mal passenderweise:

PLAYING WITH BALLS backside modern quilt pattern ZEN CHICübrigens ist der hellgrau gemusterte Stoff aus meiner vorigen Serie SPHERE und passt ganz hervorragend zu den neuen Stoffen 

TAPE IT

Cover Tape modern quilt pattern Zen Chic

Tape It modern quilt pattern Zen Chic

BIG PLUS

Big Plus modern quilt pattern Zen Chic

BIG PLUS modern quilt pattern ZEN CHIC

die Vorderseite des Quilt ist in vier Farbgruppen unterteilt, und so habe ich die Rückseite auch mit vier verschiedenen Farben gestaltet, die passend zu der Farbgruppierung auf der Vorderseite platziert wurden.

BIG PLUS Backside modern quilt pattern ZEN CHIC

Dieses mal gab es auch zwei Muster speziell für junge Mütter oder Großmütter mit kleinen Kindern

DREAM BIG

Dream Big modern baby quilt pattern Zen Chic

Dream BIG modern baby quilt pattern ZEN CHICdamit “the little one” auch schnell zu seinen Träumen abheben kann, ist auf der Rückseite noch ein kleines Flugzeug aufgenäht

DREAM BIG backside modern baby quilt pattern ZEN CHIC 

und dann gibt es noch Kinderspielzeug aus Stoff

WATER WORLD FRIENDS

Cover Water World fabrid to for kids Zen Chic

WATER WORLD FRIENDS modern baby fabric toy ZEN CHIC        

Der Nähmarathon ist geschafft, alles gebügelt und im Koffer verpackt und jetzt fliegen die Quilts und ich übern großen Teich um die Welt zu erobern (oder so).
Na zumindest, um Freunde zu finden und dann in den Verkaufsständern verschiedenster Quiltshops zu landen.

Sonntag, 16. März 2014

Geheim, geheim…

Es ist ja nicht so, daß wir nichts genäht hätten.
Es ist nur so, daß wir nicht zeigen konnten, was wir genäht haben!

Unsere kleinen MQG hat Nachwuchs bekommen.  “Unser” erstes MQG Baby. Ein süüüüüüüüüüßes kleines Mädchen.
Und da wollten wir natürlich einen Gemeinschaftsquilt verschenken.

Nicht zu rosa und nicht zu pink sollte es werden. Bücher wurden gewälzt, Muster diskutiert und wieder verworfen.
Letztlich haben wir uns dann auf lustige bunte Sterne geeinigt. Jeder Stern sollte aus Resten einer Farbe genäht werden.
Am Ende haben wir dann noch ein paar ganz bunte darunter gemischt und das ist dabei herausgekommen:

Leona Quilt

Mit einem rot-rosa Farbverlaufgarn freihand gequiltet mit Sternen und Loops.

Leona Detail of Quilting

Und rund um die Sterne freihand herumgequiltet.

Leona Star Quilting

Hier ist noch einer von den nicht ganz einfarbigen Sternen.

Leona Star 2

Noch mehr kleine Sterne in bunten Kreisen auf der Rückseite. Und der gequiltete Name “unseres” Babys oben in der Ecke.
Ein bunt gestreiftes Binding dran und…

Leona Name Quilting

… als “unser” Baby heute zum allerersten Mal mitgebracht wurde, haben wir die Decke gemeinsam übergeben.

Leona Quilt Handover

Hier seht ihr “Leihoma” Brigitte mit der Kleinen. Brigitte, das hast Du noch ganz gut drauf!

So, jetzt ist das langgehütete Geheimnis gelüftet. Im November haben wir mit den Sternen angefangen,
im Februar ist der Quilt dann endlich fertig geworden und dann haben wir nur noch auf den ersten Besuch der Kleinen gewartet.

Herzlich Willkommen in unserer Runde, kleine Löwin!
Komm’ uns bald wieder besuchen!

Mittwoch, 1. Januar 2014

Rückblick: Weihnachtswichteln

 

Unser Weihnachtswichteln war ein voller Erfolg. Unter großem Gelächter und Gekicher wurden die Päckchen “erwürfelt” und gespannt ausgepackt.

Weihnachtswichteln

Hier seht Ihr uns mit unseren nigel-nagel-neuen Nadelkissen. Leider haben wir es versäumt, die Kissen gesammelt zu fotografieren… Aber ich denke, anhand der fröhlichen Gesichter könnt Ihr ablesen, daß es wunderschöne Nadelkissen sind!

Wir wünschen Euch allen ein glückliches und gesundes neues Jahr!
Bis demnächst!

Sonntag, 8. Dezember 2013

Vorschau: Weihnachtswichteln am 10. Dezember 2013

Wir waren in den letzten Wochen nicht untätig und werden auch demnächst detailiert berichten…

Jetzt aber erstmal eine kleine Einstimmung auf das, was am 10.12. beim Weihnachtsessen in der Alten Schmiede in Steinhagen (um 19:30 Uhr) “über den Tisch geht”:

Nadelkissenwichteln_bb Kopie
1. Apple Pincushion, 2. Cupcake Pincushions, 3. Pincushion Caddy, 4. Bamboo Pincushion, 5. Pinball Swirl Pincushion, 6. Selvage pincushion, 7. pincushion swap, 8. Happy pincushion, 9. PINCUSHION DRESSFORM, 10. Pincushion do-over, 11. Pincushion, 12. pincushion, 13. Pincushion, 14. Pincushion, 15. Pincushions, 16. Pincushions
Jede/r von uns näht ein kleines Nadelkissen für Unbekannt. Eingepackt wird das Kissen in Zeitungspapier und wird dann verwichtelt.
Ich bin schon gespannt auf die vielen Ideen, die unsere kleine nähfreudige Truppe wieder hatte und freue mich auf einen gemeinsamen gemütlichen Abend. Und so wie es aussieht, können wir uns auch noch auf einen Neuzugang freuen. Jippie!!!

Ho ho ho und bis bald
Christine

Sonntag, 15. September 2013

Da sind wir wieder…

Tja, da ist uns die Sommerpause ziemlich lang geworden. Zwar haben wir uns seit dem 13. Mai noch mehrfach getroffen, aber irgendwie haben wir nichts zu Papier / auf diese Seiten gebracht. Sorry!

Jetzt also noch schnell eine kurze Zusammenfassung der Treffen VOR der Sommerpause:

Am 02.06. haben wir mit der Arbeit an einer großen Quilttasche begonnen (Fotos folgen!). Außerdem hat Brigitte uns kleine Schätze vom Quilt Market in Portland mitgebracht, die wir mein einem lustigen Spiel “erwürfeln” und “ertauschen” durften. Herrlich. Wir hatten Bauchschmerzen vor Lachen (o:

IMG_3252

Während unserer Quilttalks haben wir uns an zwei Abenden Photo-CDs einer Quiltausstellung in Süddeutschland angesehen und an einem weiteren Abend über unsere Beteiligung im Jahr 2015 und über unser gemeinsames Thema diskutiert. Beim nächsten Treffen werden wir uns dann endgültig festlegen.

Bei Treffen am 2.6. haben wir außerdem noch die Rückseite für unseren Madrona-Road-Charity Quilt fertig gestellt. Und letzten Sonntag, am 08.09.2013, haben wir ihn endlich gequiltet. Aber nicht einfach auf irgendeiner Haushaltsmaschine… NEIN! Brigitte hat uns eingeladen, Ihre Longarm-Maschine zu bestaunen UND SELBST AUSZUPROBIEREN!!!

Hier erklärt sie uns, wie die einzelnen Bestandteile, also Vorderseite, Vlies und Rückseite aufgespannt und aufgerollt werden (Andächtiges Lauschen):

DSC_0285_bb

Anschließend lernten wir, den Unterfaden nach oben zu holen, zu vernähen und dann ging es los.

IMG_0297

Bei Brigitte sieht das alles so leicht und gleichmäßig aus:

IMG_0299

Dann waren wir dran. Jede durfte mal probieren und auf unserem Übungsstück “ein paar Runden drehen”.
Meine Güte, was waren wir aufgeregt (o;

IMG_0302

Nach dieser Mittagspause (Danke, Christa!!!)…

IMG_4443

… haben wir unseren “echten” Quilt aufgespannt und dann ging’s los:

IMG_0136

Den Hintergrund haben wir mit diesen “weichen”, überlappenden Rechtecken genäht und in den applizierten Ovalen haben wir uns mit verschiedenen Mustern ausgetobt (o:

Hier ist er (fast) fertig:

IMG_0044_b

Das Binding kriegen wir irgendwann auch noch dran…

So, und jetzt gelobe ich noch Besserung, damit Ihr nicht wieder so lange auf einen Bericht warten müsst /o:

Viele Grüße
Christine